patchmanagement

Warum sind Softwarepatches so wichtig sind!

Kommentare 0
Windows

Warum ist das Patchen von Software so wichtig?

Das Patchen von Systemen und Software auf Rechnern und Servern trägt maßgeblich zur Sicherheit bei.

Updates sind aber meist einfach nur lästig und zeitaufwendig. Abgesehen vom Neustart sollte danach auch alles wieder laufen. Da kommt dann meist nur. „Wieso Patchen…läuft doch alles“.

Gerade Unternehmen sollten das gründlich überdenken. Den wer das Patchen vernachlässigt wird einfacher Ziel eines Hackers.

Was ist Patchen und was ist das Patchmanagement?

Patchen ist das flicken oder ausbessern von Fehlern auf dem System oder in der Software. Dazu gehört natürlich das Schließen von Sicherheitslücken oder auch Programmverbesserungen.

Patchmanagement bezeichnet die Strategie hinter dem Patchen. Das bereitstellen, testen und verbreiten der Patches in einem Netzwerk.

Allein in Monat August 2018, rollte Windows, einen Patch aus der 60 Sicherheitslücken schließen sollte.

Never touch a running System

Was vielleicht mal galt, wäre heute fatal. Denn die Systeme sind mit der Vernetzung ständig und immer in Bewegung, da wird der einzelne User nichts daran ändern. Nicht zu Patchen ist in diesem Fall grob fahrlässig.

Wenn dein System komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist und du niemals Änderungen vornimmst und dein System von Beginn an Fehlerfrei läuft, dann könntest du dir überlegen nicht zu Patchen.

Ist nur dann richtig, wenn man es vernachlässigt. Ok, es gibt Fälle, in dem ein Patch erst einmal keine Verbesserung bringt und sogar das System zu Fehlern führen kann. Aber das ist nicht die Regel. Das regelmäßige Patchen hilft, im Normalfall, Systeme sicherer, schneller und besser zu machen.

Ich mache doch immer Windows Updates!

Die sind in den meisten, nicht in allen Fällen, automatisiert. Leider ist es damit aber nicht getan. Windows kümmert sich um Windows und vielleicht noch Treiber für das System. Für alle anderen Programme ist der Nutzer selbst zuständig. Auch diverse Programme (Drittanbieter) die von dir installiert wurden, Browser usw. gehören dazu.

Dazu gehört natürlich ein aktuelles Virenprogramm und auch ein Backup System zum Notfall. Dazu aber an einer anderen Stelle mehr.

Also Patchen und losgeht es!

Alles das ersetzt natürlich nicht den gesunden Menschenverstand. Achte darauf auf welchen Seiten du dich aufhältst oder welche Link du anklickst. Öffne nicht blind jede E-Mail, die reinflattert. Achte vor allem bei Installationen darauf wirklich nur das benötigte Programm auszuführen.

Patchmanagement für kleine und mittlere Unternehmen

Für jedes Unternehmen, egal in welcher Größe sollte das Patchmanagement einen festen Bestandteil im Netzwerk sein. Das Patchen ist für die Sicherheit und auch das saubere Arbeiten unabdingbar.

In den meisten Fällen fehlt aber schlicht das Wissen was alles, wann und wie zu Patchen ist. Woher bekomme ich die Patsches? Wer hat eine Übersicht über die Systeme?

Um alle Systeme in Themen Sicherheit und Stabilität auf einem Stand zu halten ist es wichtig die Systeme und Abläufe zu kennen. Verschiedene Patches oder Updates sind verschieden einzustufen und auszurollen. Ein nicht optimaler Patch ist dabei nicht auszuschließen, aus dem Grund ist die Kommunikation zwischen der IT und den Arbeitsplätzen ein sehr wichtiger Teil.

Veröffentlicht von

Ich bin Dannys. Ich erstelle und betreue Websites auf Wordpress Basis. Arbeite in den Bereichen SEO und Social Media.

Schreibe einen Kommentar