Soziale Netzwerke

Wie sozial sind soziale Netzwerke?

Kommentare 2
Soziale Netzwerke

Die Macht der sozialen Netzwerke!

Die Macht der „sozialenNetzwerke hängt stark von den Menschen ab, die sie nutzen.

Meinen Fernseher schalte ich schon gar nicht mehr ein. Wenn das Radio läuft, höre ich nur zu viel nervige, immer gleiche Musik und ewige Werbung. Auf News-Seiten im Internet gibt es nur noch Schlagzeilen, die man damals nur von der „Bild Zeitung“ kannte. Auch alle möglichen, selbst ernannten Experten nutzen diese Taktik, um Erfolg und Geld für sich sicherzustellen. Auf YouTube wird nur noch mit Gewalt, Dummheit und Sex Klicks generiert.

Man hört und sieht tagtäglich viel über Leid und Grausamkeiten in der Welt. Wir stehen einfach drauf und brauchen den Kick.

Wie sozial sind soziale Netzwerke?

Ich schaue aber jetzt nur mal speziell auf die sozialen Netzwerke. Informationen zu teilen und zu verbreiten ist wichtig. Leider wird oft deutlich zu wenig bis gar nicht darüber nachgedacht. Es werden munter Falschmeldungen oder sogar Satire Postings als Wahrheit weiter verbreitet. Da wird mal eben ein offensichtlich gefälschtes Bild mit voller Überzeugung als die Wahrheit verbreitet und sich auch noch darüber aufgeregt.

Es wird nicht hinterfragt oder der Text des Postings gelesen. Wenn man nur noch die Schlagzeile liest und nicht den Text dahinter, wird es bedenklich. Noch schlimmer, wenn man nicht einmal den Satire-Hinweis liest und dies als Wahrheit verbreitet, zweifele ich stark an der Intelligenz der Menschheit.

Informationen sind nicht da um Angst und Schrecken zu verbreiten. Informationen sind da um zu verstehen, zu lernen, um Wissen aufzubauen und vor allem um zu informieren. Ob diese Informationen Fehlinformationen, Halbweisheiten oder einfach Unwissenheit sind, für den nachdenkenden Menschen ab und an witzig, aber meistens gefährlich.

Wir vergiften uns gegenseitig. Wir sollten uns aufbauen und nicht gegenseitig fertig machen. Dabei ist es erst einmal völlig egal welcher Religion man angehört, welches Essensverhalten man hat oder welche politische Meinung man vertritt, im Kern sind wir Menschen.

Wir sollten uns helfen und unterstützen, nicht abwehren. Wir sollten uns freundlich begegnen oder es zumindest versuchen.

Nicht voller Missgunst und Ablehnung, weil der andere nicht genau so tickt, wie man das selber gerne hätte.

Lassen wir doch statt zu jammern, zu trauern und sich dabei  hinter dem Smartphone zu verstecken, Tablet oder PC einfach mal Taten sprechen.

Wenn alles nur noch schlimm ist und schrecklich, dann ändere etwas. Verkrieche dich nicht und gibt nicht der Welt die Schuld an deinem Sein und das nichts passiert.

Stehe auf und ändere etwas. Ich schweife ab.

Die Filterblase!

In den meisten Fällen passiert es in sozialen Medien, dass man in eine sogenannte Informationsblase oder Filterblase steckt. Eine Blase schirmt dich von allen Nachrichten und Postings ab, die nichts mit deinen Vorlieben zu tun haben. Wir setzen uns unbewusst oder bewusst in eine Blase. Diese entsteht durch den Algorithmus des sozialen Netzwerks. Als Beispiel nehmen wir mal Facebook.

Facebook ist natürlich darauf bedacht, dass du so lange wie möglich auf Facebook verweilst. Durch jeden Like, Kommentar oder Klick teilst du Facebook mit, was du gerne sehen möchtest. So liefert Facebook dir natürlich nur noch solche Dinge aus.

Denk nach

Dannys

(Visited 23 times, 1 visits today)
Veröffentlicht von

Ich bin Dannys. Ich erstelle und betreue Websites auf WordPress Basis. Arbeite in den Bereichen SEO, Online Marketing und Social Media. Ich Liebe Struktur, Zahlen und die Optimierung.

2 Kommentare

  1. Deine Beiträge sind sehr informativ und verständlich erklärt. Das ist sehr hilfreich, v.a. wenn man mit Medien nicht viel am Hut hat, so wie ich. Vielen Dank für die Beiträge. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar